Verantwortlicher Tourismus

Bewertungen

  • Liebes Baltic Bike Travel Team, wir möchten uns für die perfekte Organisation der Radtour von Vilnius bis Tallinn sehr herzlich bedanken. Es hat alles super geklappt - selbst das Wetter hat mit Sonne, Sonne, Sonne mitgespielt. Igor war ein toller Reisebegleiter, der in jeder Situation souverän seine Arbeit gemacht hat - und zwar mit hohem Engagement und sichtlicher Freude. Wir nehmen viele sehr gute Eindrücke aus den drei baltischen Staaten mit nach Hause. Gitta und Steffen Hoy, Deutschland, 2021 (halbgeführte Radreise von Vilnius nach Tallinn, SG11)
  • Inzwischen sind wir wieder zuhause. Die Tour von Riga nach Tallin  war sehr schön und interessant. Die Fährräder waren super. Besonders gut hat uns das Varbla Holiday House gefallen, gerne wären wir dort und auch in Hapsalu einen Tag länger geblieben.
    Vielen Dank für die gute Organisation! Viele Grüsse
    Michael Kammer-Spohn, Deutschland, 2015 (Radtour Lettland-Estland, SG4)
  • Eine 14köpfige Reisegruppe mit passenden Fahrräder auszurüsten, stellt eine große Herausforderung dar. Für das Team von Baltic Bike Travel um den Chef Saulius ist das kein Problem: Das Bringen und Abholen klappte ebenso gut wie Einstellung und der Service der durchgängig neuen Räder. Besonders erleichternd für große Leute ist die Möglichkeit, 29er MTB´s auszuleihen. Besonders hilfreich war der deutschsprachige Kontakt mit Birute im Büro.
    Die Gruppe sagt vielen, vielen Dank !
    Klaus Huch von der OroNidaGruppe im August 2020
  • Die Reise war sehr(!) gelungen und das Geld wert. Angefangen bei der tollen und sympathischen Reiseleitung mit sehr guter Unterstützung bei den Touren über die Hotels, die sehenswerten Ziele, das sehr gute Essen  bis hin zu der Tatsache, dass sich die besuchten Länder ausnahmslos eine sehr angenehme, freundliche Atmosphäre  auszeichnen.
    Wir können diese Reise vorbehaltlos empfehlen. Vielen Dank auch für Ihre Betreuung. Mit freundlichen Grüßen,
    R. Winter und E. Jünger, Deutschland, 2020 (Radtour Baltikum G1)
  • Ich möchte Ihnen einen kurzes Feedback betr. unserer unten aufgeführten Reise geben. Vom 1. Tag bis zum letzten Tag war alles sehr gut organisiert, sehr freundliche und kompetente Reiseleister/In (Jana und Antanas) und die Hotels waren alle sehr sauber und gut. Ich kann diese Reise nur weiterempfehlen und wir haben sicher nicht das letzte Mal gebucht. Freundliche Grüsse
    Verena Aeberhard, Deutschland, 2013 (Radtour Litauen-Lettland G2)
  • Nach wunderschönen Tagen in Klaipeda und Umgebung sind wir wieder zu Hause angekommen. Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bedanken für den von Ihnen erbrachten Service und die Leistungen, die Sie organisiert haben. Es hat alles wunderbar zu unserer vollsten Zufriedenheit geklappt. Auch das Wetter, das Sie offensichtlich für uns organisiert haben war super. Mit freundlichen Grüßen aus Berlin
    Klaus Ringel, Deutschland, 2013 (Memelland und Kurische Nehrung)
  • Ich möchte mich hiermit herzlichst für ein ganz tolles Ferien Erlebniss bedanken. Wir hatten eine sehr nette Gruppe und die Gruppengrösse ( kleine Gruppe) war sicher mit ein Faktor warum es so gelungen war. Mit freundlichen Grüssen
    Annika Gross, Schweden, 2012 (Radtour Baltikum G1)
  • Liebe Birute, es liegt mir sehr am Herzen, mich nochmals herzlich für die gute Organisation und Betreuung zu bedanken. Wir haben die Fahrradtage ebenso wie die Tage im Ferienhaus in Pervalka sehr genossen und würden deshalb auch gern einmal wiederkommen. Wann das sein wird, kann ich derzeit natürlich nicht sagen. Es hat uns sehr gut gefallen und wünschen Ihnen und Baltic Travel alles Gute. Liebe Grüße aus Bremen
    Monika Grenzdörfer und Dieter Uffenbrink, Deutschland, 2018 (Individuelle Radtour in Litauen - Kurische Nehrung und Memelland, SG1 + eine Woche Urlaub im Ferienhaus Pervalka)
  • Hallo Frau Laurinaviciute,
    Wir wollten Ihnen sagen, dass wir eine wunderbare Zeit in Lettland und Litauen hatten. Es hat alles wunderbar geklappt, das Kartenmaterial war hervorragend, die Beschreibungen sehr gut und auch die ganzen Informationen über die Sehenswürdigkeiten haben wir ausführlich genutzt. Auch alle Hotels waren gut, am besten hat uns das Akagals in Pavilosta gefallen. Also alles rundum gut, auch keine Fahrradpanne und kaum Regen.
    Wir haben etwas bedauert, dass wir Ihrem Ratschlag gefolgt sind von Riga nach Jurmala mit dem Zug gefahren sind. Denn vom Zug aus sah der Radweg sehr gut aus.
    Vielen Dank für alles und viele Grüße
    Beatrix und Lorenz Flatt, Deutschland, 2017 (Individuelle Radtour Riga - Nida, Kurische Nehrung)
  • wir sind heil und gesund und zufrieden wieder in Deutschland angekommen. Es war eine schöne und spannende Zeit in Litauen, das Radfahren hat uns viel Spaß gemacht, auch wenn einige Radwege und auch das Wetter (am Ende auf dem Weg zur Fähre gab es noch ein mächtiges Gewitter) uns manchmal geärgert haben.Wir haben die Zeit in Litauen genossen und möchten uns für die gelungene Organisation bedanken, wir werden das gerne an unsere Organisatoren der Mecklemburger Radreise weitergeben.Vielleicht sehen wir uns auf einer ähnlichen Tour mal wieder. Viele Grüße
    Nortma und Klaus, Deutschland, 2010

Verantwortlicher Tourismus

Da der Tourismus zu einer wirklich globalen Branche wird, erkennen wir unsere Verpflichtung an, unsere Touren verantwortungsbewusst und nachhaltig durchzuführen. Wir betrachten dies nicht nur als Umweltproblem, sondern auch als wirtschaftliches und soziales Problem. Wir bei Baltic Bike Travel sind uns bewusst, dass die Reisebranche die lokale Umwelt und das gesamte Ökosystem des Planeten herausfordert. Unser Ziel ist diese Auswirkungen auf unser Geschäft zu minimieren.

Hier folgen die wichtigsten Punkte unserer Philosophie:

  • Kleine Gruppen, die mit den ökologischsten Transportmitteln, Fahrrädern, reisen, haben weniger Auswirkungen auf die lokalen Gemeinschaften und die Umwelt.
  • Wenn möglich, glauben wir daran, Geld direkt in die Gemeinden zu stecken, die wir besuchen, indem wir Unterkünfte vor Ort nutzen und örtliche Lebensmittel essen.
  • Wir achten darauf, dass die Mitarbeiter vor Ort einen fairen Preis für ihre Dienstleistungen erhalten.
  • Wir ermutigen unsere eigenen Mitarbeiter, sich aktiv für einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus zu interessieren und sie entsprechend zu schulen, damit sie unsere Richtlinien in die Praxis umsetzen können usw.

VORTEIL DER ÖRTLICHEN GEMEINSCHAFT:

  • Wir stellen örtliche Reiseleiter ein, die hier leben und ihr eigenes Land und die Nachbarländer kennen.
  • Bei Langstrecken stellen wir örtliche Reiseleiter in Großstädten ein, die unsere Reiseleiter mit ihrem lokalen Wissen unterstützen.
  • Bei geführten Touren besuchen wir immer Museen und Galerien mit lokalem Kunsthandwerk mit Vorliebe für kleine Familienbetriebe, z. B. die Bernsteingalerie in Nida, Litauen, oder das Fahrradmuseum in Saulkrasti, Lettland, oder den Windmühlenpark Angla auf der Insel Saaremaa, Estland.
  • Wir bevorzugen unsere Gäste in örtlichen Hotels, anstatt in internationalen Kettenhotels, unterzubringen.
  • Wir bieten örtliche Lebensmittel an. Dort, wo es möglich ist organisieren unsere Mitarbeiter oder Reiseleiter Picknick-Mahlzeiten, die von Einheimischen in ihren Gehöften serviert werden, und im Allgemeinen das Interesse der Reisenden an den örtlichen Kulturen unterstützen.
  • Wir unterstützen die örtlichen Gemeinden in unserer Region, indem wir gebrauchte Fahrräder an Kinderheime, das St. Franziskaner Onkologie-Zentrum usw. spenden.

UMWELTVERANTWORTUNG

Wir sind bestrebt, die Wasser- und Luftverschmutzung durch eine bestimmte Tourismusentwicklung, die wir nutzen, zu minimieren.

Kompensation der CO2-Emissionen: Die meisten unseren Gruppen fahren mit Bussen oder Kleinbussen, wobei Leihfahrräder im Anhänger transportiert werden (nicht in einem separaten motorisierten Fahrzeug). Um die Luftverschmutzung zu verringern, arbeiten wir mit Transportunternehmen zusammen, die neuere, energieeffiziente Fahrzeuge anbieten.
Unsere Mitarbeiter werden aufgefordert, öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrräder anstelle von privaten Autofahrten für Pendler- und Geschäftsreisen zu verwenden. Zu diesem Zweck stellen wir sogar Firmenfahrräder und E-Bikes zur Verfügung und fördern dies finanziell, indem wir unseren Mitarbeitern monatliche Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung stellen oder ihre Gehälter für den Pendelverkehr mit dem Fahrrad ergänzen.

Abfallreduzierung: Wir streben überall eine Null-Abfall-Politik an. Deshalb empfehlen wir Reisenden, Einwegplastik zu vermeiden und zu recyceln. Ab 2018 stellen wir unseren Kunden auf allen geführten Radtouren wiederverwendbare Plastikflaschen für Trinkwasser zur Verfügung, die wir kostenlos aus großen Flaschen liefern, die von einem örtlichen Unternehmen nachgefüllt wurden. Wir empfehlen, abseits der ausgetretenen Pfade außergewöhnliche Reiseerlebnisse in der unberührten Natur zu sammeln und diese anschließend unberührt zu lassen.

Recycling und Energieeinsparung im Büro: Wir führen unseren Hauptsitz verantwortungsbewusst, indem wir Fair-Trade-Produkte einsetzen, unseren Energieverbrauch überwachen und nach Möglichkeit reduzieren sowie recyceln. Das Recycling in unserem Büro und in unseren Garagen ist streng. Wir haben spezielle Mülleimer gestellt, um Plastik-, Papier-, Glas- / Plastikflaschen (Kaution), Metall- und Gummireifen zu sortieren. Wir regen die alten Gewohnheiten unserer Mitarbeiter an und ermutigen sie, Druckerpatronen zu recyceln, das Drucken zu reduzieren (und einseitiges Altpapier wiederzuverwenden) und alle Arten von Abfall zu minimieren. Zum Beispiel werden unsere Mitarbeiter aufgefordert, örtlich gesammelte Kräutertees und Kaffee aus wiederverwendbaren Bechern zu trinken, anstatt Plastikbecher zu verwenden, und Wasser aus großen Flaschen zu verwenden, die von einem lokalen Unternehmen nachgefüllt wurden, anstatt kleine Plastikflaschen zu kaufen.

SOZIALE VERANTWORTUNG

Wir versuchen, unseren Urlaub so zu gestalten, dass ein positiver kultureller Austausch gefördert wird. In unseren Informationen vor der Abreise finden Sie immer eine empfohlene Leseliste über die Länder, in denen unsere Kunden reisen möchten. Es ist immer nützlich, mehr über die Kulturen und Menschen zu erfahren, bevor Sie sie treffen :)
Wir ermutigen unsere Kunden durch unsere Literatur, Mitarbeiter und Führungskräfte, sozial verantwortlich zu handeln.
Wir fördern die umweltfreundliche und sozialfreundliche Fahrradtransport- und Tourismuskultur in Litauen und im Baltikum:

  • durch die Unterstützung der örtlichen Radfahrergruppe / Nichtregierungsorganisation SPIKIS.LT, die Fahrradexpeditionen in andere Länder unternimmt und qualitativ hochwertige Filme über ihre Kultur und Natur produziert (diese Filme werden in Kinos der größten litauischen Städte gezeigt);
  • durch die Unterstützung und Teilnahme an Projekten zur Entwicklung des Fahrradtourismus, zum Beispiel
    Litauischer Küstenradweg, der immer noch der einzige ausgeschilderte Radweg in Litauen ist (2006 eröffnet);
    Europäische Radwege - EuroVelo in Litauen - EuroVelo 10 (Ostsee Rundstrecke) und EuroVelo 13 (Eiserner Vorhang) - beide überschneiden sich mit dem Küstenradweg und verlaufen entlang der Ostseeküste, wobei EuroVelo 11 (Osteuropäische Route) laut Planung über Vilnius verlaufen wird, aber diese Route ist an den meisten Stellen noch in der Entwicklungsphase.

Partnerschaft & Mitgliedschaft